© George Lund
Aktuelle Meldung des PRO BAHN Bundesverbands
13.11.2023

Wieder rücksichtslose Baustellenplanung der DB

Obwohl am letzten Novemberwochenende die Bahnstrecke zwischen Mühldorf und Freilassing/Salzburg gesperrt ist (bis 3.12.2023), hat die DB mit kurzer Vorlaufzeit angekündigt, die Strecke Rosenheim – Salzburg vom 24. bis zum 26.11.2023 komplett zu sperren. Im DB/ÖBB-Fernverkehr gibt es keinen Ersatzverkehr für den Streckenabschnitt; Züge werden weiträumig umgeleitet oder fallen teils auf dem gesamten Laufweg aus. Die Bayerische Regiobahn (BRB) und die Westbahn bieten Ersatzverkehr mit Bussen an. Die BRB warnt davor, dass die Zahl der Busse nicht ausreichend sein wird. Die Südostbayernbahn rät von Reisen nach Salzburg ab. Die Westbahn-Ersatzbusse starten in München am ZOB Hackerbrücke, nicht am Hauptbahnhof und sind kostenlos reservierbar. Achtung: Wegen der üblichen Mängel im Datenaustausch der Bahnunternehmen sind die Westbahn-Züge fälschlicherweise noch im Auskunftssystem der DB enthalten. Es fahren keine Züge, und die Busse verkehren zu abweichenden Zeiten. Der Fahrgastverband PRO BAHN ist sehr verärgert über diese Sperre, die trotz der sowieso schon kaum ertragbaren Baustellensituation in dem Bereich von DB Netz verordnet wurde. PRO BAHN erwartet dazu eine Reaktion der verantwortlichen Politiker. Darüber hinaus wachsen die Zweifel, dass die DB die für die nächsten Jahre geplanten Korridorsanierungen (u.a. München – Salzburg) auch nur halbwegs vernünftig durchführen kann.

Diese Seite teilen:
Diese Seite teilen: